Simulationsdaten

Akustische Software-Simulationstools ermöglichen Vorhersagen über raumakustische Parameter wie Direktschallverteilung, Nachhallzeit und Sprachverständlichkeit schon in der Planungsphase eines Gebäudes oder einer zu installierenden Beschallungsanlage bis hin zur Auralisation. Dazu wird mit Verfahren wie Spiegelschallquellen und/oder Raytracing die Impulsantwort im Raum berechnet. Für die korrekte Simulation von Beschallungsanlagen sind Datensätze erforderlich, die die Schallabstrahlung des Lautssprechers in alle Richtungen beschreiben. Grundlage dieser Datensätze sind Messungen des Lautsprechers auf einer Kugeloberfläche in einem angemessenen Winkelraster.

Mit Hilfe des ELF-Dreharms können die erforderlichen Messungen vollautomatisch durchgeführt werden. Die Messergebnisse werden in die gängigen Datenformate für EASE, Ulysses, CLF (CATT-Acoustic, LARA, Odeon, Ramsete) oder in eine EASE Speaker Lab GLL umgewandelt werden. Deckeneinbaulautsprecher können in der Messraumgrenzfläche versenkt und so unter Halbraumbedingungen vermessen werden. Für herkömmliche Lautsprechersysteme empfiehlt sich eine Winkelauflösung von 5°, Line Arrays mit ihrer scharfen Richtwirkung erfordern eine Auflösung von 2°.

 

balloon500hz.png balloon1500hz.png balloon2500hz.png balloon4500hz.png

Das derzeit allgemeinste Format zur Darstellung der räumlichen Abstrahlung stellt die Ease GLL dar. Hierfür können neben einer Messung des Gesamtlautsprechers auch die Einzelwege separat vermessen und unter Einbeziehung der aktiven oder passiven Frequenzweichen- und Filterfunktionen in der GLL zusammengestellt werden. Werden die Frequenzweichen oder Filter später geändert, können die zugehörigen Funktionen in der GLL einfach ausgetauscht werden, ohne dass der Lautsprecher neu gemessen werden muss. Zusätzlich können verschiedene Lautsprechermodelle in einer GLL zusammengefasst und so den Kunden in kompakter Form zur Verfügung gestellt werden. Die Ease GLL kann mit dem kostenlosen EASE GLL Viewer geöffnet werden.

Vorbereitung der Lautsprecher

Ansprechpartner:

Anselm Goertz